News drucken

Zurück zur Übersicht


02.07.2015 Swiss Medtech Expo: Innovation Symposium - eine Vortragsreihe voller Innovation

«Innovation Symposium»: Eine Vortragsreihe voller Innovation

Die Swiss Medtech Expo ist die wichtigste Plattform für Innovation in der Medtech-Branche. Die zwei Messetage am 15. und 16. September 2015 stehen ganz im Zeichen der Innovation und der additiven Fertigung. Nebst den 150 Ausstellern ist das «Innovation Symposium» das Herzstück der SMTE und vermittelt den aktuellen Stand der Forschung und die Techniktrends aus der Schweiz, aus Deutschland und Österreich.

Das «Innovation Symposium» widmet sich am ersten Messetag, 15. September 2015, dem Thema «Mobilität schaffen – Innere und äussere Behandlungsstrategien am Bewegungsapparat». Behandlungen am Bewegungsapparat sind einer der grössten Medizinmärkte der Welt. An der SMTE berichten hochkarätige Referenten aus der Sicht von Unternehmen oder der Forschung.

Ein Sportler macht den Auftakt
Der Beginn des «Innovation Symposium» am ersten Messetag macht der Schweizer Paralympics Christoph Kunz. Er spricht über seine wiedergewonnene Mobilität und schildert, was Mobilität für einen Querschnittgelähmten bedeutet und worauf es dabei ankommt. Christoph Kunz ist ein erfolgreicher Monoskifahrer, nahm bereits an drei Paralympics teil und gewann drei Medaillen.

Wissenstransfer mit praktischen Beispielen
Am Nachmittag zählt das Referat von Dr. Franz Landauer von der Salzburger Universitätsklinik für Orthopädie zu den Highlights. Der Oberarzt für Orthopädie berichtet von Behandlungsmethoden an der Uniklinik und deren Bedeutung. An praktischen Beispielen der Kinderorthopädie möchte er den Teilnehmenden den Zusammenhang der entscheidenden Faktoren Medizin, Technik und Behandlungszeitpunkt bewusst machen. Er zeigt auf, dass die technischen Möglichkeiten nur dann erfolgversprechend eingesetzt werden können, wenn die richtige medizinische Diagnose zum richtigen Zeitpunkt gestellt werden kann.

Eine nutzbringende Vortragsreihe
Am Dienstag, 15. September 2015, stehen insgesamt zehn spannende Referate von Expertinnen und Experten auf dem Programm. Die namhafte Vortragsreihe wird von Dr. Urs Schneider, Fraunhofer IPA, Stuttgart und Dr. Claas Albers, AO Foundation Davos organisiert. Fraunhofer IPA ist strategischer Partner der SMTE und massgeblich bei der Konzeption der Fachmesse beteiligt.

Messeschwerpunkt: Additive Fertigung
Das «Innovation Symposium» am zweiten Messetag, 16. September, befasst sich mit dem Thema «Additive Fertigung in der Medizintechnik». In zahlreichen Referaten berichten klinische Anwender, Dienstleister und Forscher über aktuelle und zukunftsweisende Projekte.

«Innovation Symposium» in Kürze
Datum: 15. und 16. September 2015
Ort: Messe Luzern, Halle 2
Öffnungszeiten: SMTE 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr / «Innovation Symposium» 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Teilnahmegebühr: Messeeintritt CHF 25 / «Innovation Symposium» kostenlos (nur mit Messeeintritt)
Programm: www.medtech-expo.ch/de/messeinfos/kalender
Organisation: Die Organisation der SMTE findet in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptpartner Health Tech Cluster Switzerland (HTCS) statt. Der Medical Cluster, die Fachhochschule Nordwestschweiz und das Fraunhofer Institut sind die strategischen Partner

www.medtech-exop.chwww.medtech-exop.ch
 

< News 586/1254 >