News drucken

Zurück zur Übersicht


11.05.2015 Bossard Gruppe: Expandiert in Frankreich

Die Bossard Gruppe baut ihre Marktposition in Frankreich als Anbie-terin hochwertiger Verbindungslösungen aus. Von der Firma Titanox übernimmt sie einen Aktivitätsbereich, der einen Jahresumsatz von 6 Mio. EUR erwirtschaftet. Bossard ist im französischen Markt bereits an vier Standorten mit insgesamt 130 Be-schäftigten präsent. Die Teilakquisition ergänzt das Produktangebot mit Verbindungslösungen, die in anspruchsvollen Wirtschaftszweigen Verwendung finden. Hinsichtlich des Kaufpreises haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Das Unternehmen Titanox hat jahrzehntelange Erfahrung in der Verbindungstechnik. Seit 1975 konzentriert es sich auf die Distribution von Verbindungslösungen und nimmt eine starke Stellung im französischen Markt ein. Bossard übernimmt von Titanox den Geschäftsbereich Einpressbefestiger, welche die Verbindung unter anderem von ultradünnen und ultraleichten Metallelementen möglich machen. Einpressbefestiger werden heute in verschiedensten Industrien verwendet, beispielsweise in der Elektronik, der Telekommunikation, im Eisenbahn- und Fahrzeugbau, in der Medizinaltechnik wie auch in der Flugzeugindustrie.

Diese Ausrichtung auf anspruchsvolle Industrien entspricht der Strategie der Bossard Gruppe, die ihren Fokus zusehends auf höherwertige Markenprodukte und Spezialteile legt. Verschiedene Übernahmen haben in den vergangenen Jahren zur Umsetzung dieser Strate-gie beigetragen. Mit der neuesten Akquisition festigt Bossard nicht nur die Marktposition in einer Volkswirtschaft, die sich durch einen breit diversifizierten Industriesektor auszeichnet, sondern festigt damit auch die langjährige Geschäftsbeziehung mit PennEngineering (PEM). PEM ist weltweit führend in der Einpresstechnologie. Mit dem Kauf übernimmt Bossard somit die bisherige PEM-Exklusivvertretung im französischen Markt.

www.bossard.comwww.bossard.com
 
 
 

< News 602/1235 >