News drucken

Zurück zur Übersicht


29.04.2015 ABB: Wird Partner des St. Gallen Symposiums

ABB hat eine Partnerschaftsvereinbarung mit der St. Galler Stiftung für Internationale Studien zur Unterstützung des jährlichen St. Gallen Symposiums unterzeichnet. Die internationale Dialogplattform für heutige und zukünftige Führungskräfte beschäftigt sich mit wichtigen Themen aus den Bereichen Management, Politik und Gesellschaft.

Die Vereinbarung sieht vor, dass ABB die St. Galler Stiftung für Internationale Studien, die das Symposium beaufsichtigt, und das organisierende International Students' Committee (ISC) bei der Weiterentwicklung des Symposiums unterstützt. Dazu zählt ein regelmässiger Gedankenaustausch zu Themen, Dozenten und Podiumsdiskussionen.
"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit einer hochangesehenen Organisation, die den Austausch zwischen internationalen heutigen und zukünftigen Führungskräften zu wichtigen Themen ermöglicht", sagt Ulrich Spiesshofer, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB. "Das Symposium bringt Führungskräfte unterschiedlicher Generationen an einen Tisch, fordert damit herkömmliche Denkweisen heraus und bringt konstruktive und sinnvolle Ideen für die Zukunft hervor."

"Es ehrt uns, ABB als neuen Hauptpartner für das St. Gallen Symposium begrüssen zu dürfen und wir sind stolz darauf, von einem weltweit renommierten Unternehmen unterstützt zu werden", so Philip Erzinger, CEO der St. Galler Stiftung für Internationale Studien. "Globale Ausrichtung und Streben nach Perfektion sind zentrale Werte, die ABB und das St. Gallen Symposium verbinden."

Das Symposium findet jeden Mai an der Universität St. Gallen in der Schweiz statt und wird vom ISC, einem Studentenkomitee der Universität, organisiert. Das ISC-Team wechselt jährlich und wird von der St. Galler Stiftung für Internationale Studien ausgewählt und beraten.

Das Programm ist in Cluster unterteilt, die ausgewählte Standpunkte und Sichtweisen zu einem weit gefassten Thema beleuchten. Das 45. St. Gallen Symposium findet am 7. Und 8. Mai 2015 zum Thema "Proudly Small" statt.

Die 1898 gegründete Universität St. Gallen rangiert regelmässig unter den besten Wirtschaftsuniversitäten Europas. Sie ist weltweit als Vordenkerinstitution zu aktuellen Themen in den Bereichen Wirtschaft, Unternehmen und Gesellschaft angesehen. Ihre Absolventen haben den Ruf, vorausschauend zu denken und sowohl unternehmerisch als auch verantwortungsvoll zu handeln.

ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie, im Transport- und Infrastruktursektor, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 140'000 Mitarbeitende.

www.abb.ch/www.abb.ch/
 

< News 631/1257 >